Seldschukische Schiffswerft in Alanya: Anfahrt & Geschichte

Last Updated by Ezgi on July 13, 2021
Selcuk Shipyard in Alanya in Turkey

Das ist unser Guide zur seldschukischen Schiffswerft in Alanya.

Falls ihr euch für die Seefahrt und mittelalterliche Bauten interessiert, dann dürft ihr euch die seldschukische Schiffswerft in Alanya nicht entgehen lassen!

Lest hier wichtige Infos über den Besuch der Stätte, darunter Anfahrt, Tickets und die Geschichte der Werft.

Los geht’s!

Was kann ich in der seldschukischen Schiffswerft machen?

Selcuk Shipyard in Alanya in Turkey

Die seldschukische Schiffswerft in Alanya diente im Laufe der Geschichte sowohl für den Handel als auch zu Verteidigungszwecken. Sie steht Rücken an Rücken mit dem Roten Turm, dem Wahrzeichen von Alanya. Eine Besonderheit ist, dass der Bau als einzige Werft aus der Zeit der Seldschuken erhalten geblieben ist. Erbaut wurde die Schiffswerft in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts.

Ihr erreicht die seldschukische Schiffswerft, indem ihr nach dem Besuch des Roten Turms (Kızıl Kule) den Mauern folgt. Im Inneren der Werft erwarten euch detaillierte Ausstellungen über die Seefahrt im Mittelmeer während der Zeit der Seldschuken. Außerdem könnt ihr die Geschichte des Baus sehen, der ältesten mittelalterlichen Schiffswerft in der Türkei. Heute dient die Werft als Museum und zeigt viele Objekte aus der Seefahrt. Dazu gehört eine interessante Sammlung von Ankern, Tunneln und Lagerräumen.

Die seldschukische Schiffswerft besteht aus fünf Gewölbebögen. Sie hat eine 56,5 Meter lange, dem Meer zugewandte Fassade und ist 44 Meter tief. Bei der Errichtung der Werft wählten die Seldschuken bewusst den günstigsten Standort, um das Tageslicht optimal zu nutzen. Am Eingangstor zur Werft könnt ihr eine mit Rosetten verzierte Gedenktafel des Sultans entdecken.

Tophane (Arsenal)

Ihr findet das Arsenal auf der rechten Seite an der Südseite der Werft. Es wurde 1227 auf einem 10 Meter hohen Felsblock errichtet, um die Werft vor möglichen Angriffen von der Meeresseite zu schützen. Das Arsenal ist ein 3-stöckiges, rechteckiges Gebäude. Früher wurden hier Kriegsschiffe und Kanonen hergestellt.

  • Wir empfehlen, dass ihr auf dem Weg zur seldschukischen Schiffswerft durch das Viertel Tophane spaziert. So könnt ihr etliche traditionelle Häuser besichtigen, die bis heute ihren historischen Charakter bewahrt haben.
Selcuk Shipyard in Alanya in Turkey

Eintritt, Tickets und Führungen

  • Eintritt:  Die seldschukische Schiffswerft in Alanya ist für Besucher täglich geöffnet. Ihr könnt sie im Sommer (April bis Oktober) von 9.00 bis 19.00 Uhr und im Winter von 8.00 bis 17.00 Uhr besichtigen.
  • Tickets:  Tickets für die seldschukische Schiffswerft in Alanya kosten 12 TL pro Person. Es gibt auch ein Kombiticket (17 TL). Mit ihm könnt ihr sowohl die Werft als auch den Roten Turm besuchen. Falls ihr den Museumspass Akdeniz besitzt, könnt ihr die Werft kostenlos besuchen.
  • Führungen:  Ihr könnt an Touren teilnehmen, die euch zur seldschukischen Schiffswerft in Alanya und zu anderen Sehenswürdigkeiten in Alanya bringen.
  • Tipp: Falls ihr Tickets für Vergnügungsparks, Museen und Touren für eure Antalya-Reise vorab buchen möchtet, solltet ihr unbedingt einen Blick auf die Angebote in unserem offiziellen Shop werfen.
Selcuk Shipyard in Alanya in Turkey

Wie komme ich zur seldschukischen Schiffswerft in Alanya?

Die seldschukische Schiffswerft in Alanya liegt südlich vom Roten Turm. Ihr könnt die Werft von dort aus leicht erreichen. Folgt einfach einem 300 Meter langen Weg.

  • Bus: Die Buslinien 1, 40 und 50 bringen euch ebenfalls zur seldschukischen Schiffswerft in Alanya.
View from Seljuk Shipyard at Red Tower in Alanya in Turkey

FAQ (Häufige Fragen)

Wo liegt die seldschukische Schiffswerft in Alanya?

Die seldschukische Schiffswerft befindet sich am Hang der Burg, mit Blick auf das Meer. Ihr erreicht den Eingang der Werft, indem ihr von der Stadtmauer vor dem Roten Turm weiter an der Küste entlang geht.

Wer hat die seldschukische Schiffswerft gebaut?

Der seldschukische Sultan Aleaddin Keykubad nahm Alanya 1221 ein und baute die Stadt als Winterquartier wieder auf. Die Schiffswerft und das Arsenal sind zwei historische Bauten in Alanya, die aus der seldschukischen Zeit übrig geblieben sind.

Was kann ich in der seldschukischen Schiffswerft sehen?

Im Inneren der Schiffswerft erwarten euch  detaillierte Ausstellungen über die Seefahrt im Mittelmeer während der Zeit der Seldschuken. Außerdem könnt ihr die Geschichte des Baus sehen, der ältesten mittelalterlichen Schiffswerft in der Türkei. Heute ist die Werft ein Museum und zeigt viele Objekte aus der Seefahrt. Dazu gehört eine interessante Sammlung von Ankern, Tunneln und Lagerräumen.

Die Schiffswerft besteht aus fünf Gewölbebögen. Sie hat eine 56,5 Meter lange, dem Meer zugewandte Fassade und ist 44 Meter tief. Bei der Errichtung der Werft wählten die Seldschuken bewusst den günstigsten Standort, um das Tageslicht optimal zu nutzen. Am Eingangstor zur Werft könnt ihr eine mit Rosetten verzierte Gedenktafel des Sultans entdecken.

Tophane (Arsenal)

Ihr findet das Arsenal rechts an der Südseite der Werft. Es wurde 1227 auf einem 10 Meter hohen Felsblock errichtet, um die Werft vor möglichen Angriffen von der Meeresseite zu schützen. Das Arsenal ist ein 3-stöckiges, rechteckiges Gebäude. Früher wurden hier Kriegsschiffe und Kanonen hergestellt.

Wie viel kostet der Eintritt in die seldschukische Schiffswerft?

Der Eintriit in die seldschukische Schiffswerft in Alanya kostet 12 TL. Es gibt auch ein Kombiticket (17 TL). Mit ihm könnt ihr sowohl die Werft als auch den Roten Turm besuchen. Falls ihr den Museumspass Akdeniz habt, könnt ihr die Werft kostenlos besuchen.

Seljuk Shipyard in Alanya in Turkey

Geschichte der seldschukischen Schiffswerft

Der Hafen von Alanya war ein wichtiges Handelszentrum. In der hellenistischen Zeit (4. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung) wurde er stark genutzt, um Produkte wie Honig und Wein nach Ägypten zu transportieren.

1221 nahm der seldschukische Sultan Aleaddin Keykubad Alanya ein und baute die Stadt als Winterquartier wieder auf. Die Schiffswerft und das Arsenal sind zwei historische Bauten in Alanya, die aus der seldschukischen Zeit erhalten geblieben sind.

1227, sechs Jahre nach der Eroberung der Stadt, begann der Bau der Schiffswert unweit des Roten Turms (Kızıl Kule). Die Werft wurde in nur einem Jahr fertiggestellt. Zu dieser Zeit wurde Alanya der Stützpunkt der seldschukischen Marine. Nach dem Bau des Roten Turms und der Schiffswerft benannte der seldschukische Sultan, Aleaddin Keykubad, die Stadt in "Alaiyye" um.

Die seldschukische Schiffswerft in Alanya ist die älteste seldschukische Schiffswerft im Mittelmeerraum. Zuvor ließ Aleaddin Keykubat die Sinop-Werft am Schwarzen Meer bauen. Nach dem Bau der Schiffswerft in Alanya wurde der seldschukische Sultan zum "Herrscher über zwei Meere" (Sultan-ül Bahreyn) ernannt.

Kontakt

  • Adresse: Tersane SK, Alanya, Antalya Province, 07400
  • Öffnungszeiten: Im Sommer täglich von 9 Uhr bis 19 Uhr und im Winter von 8 Uhr bis 17 Uhr.
  • Öffentlicher Verkehr: Mit den Buslinien 1, 40 oder 50
  • Webseite:  Antalya.ktb.gov.tr 

Feedback:

Verwandte Beiträge

Lyrbe bei Antalya: Geschichte und Tipps
10 besten Sehenswürdigkeiten in Antalyas Altstadt Kaleiçi
Alara Han Karawanserei & Burg: Geschichte, Anfahrt, Tipps
Burg von Alanya: Eintritt und Geschichte

Kommentieren

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Individuelle Reiseplanung

Plant eure ideale Reise mit uns

>